PM „Frauke Petry ist hier nicht willkommen“

18. Januar 2016  NRW, Pressemitteilungen

Zum angekündigten Besuch der AFD-Bundessprecherin Frauke Petry am kommenden Donnerstag in Münster erklärt der Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE):

„Die AFD ist eine extrem rechte Partei im bürgerlichen Gewand. Nach außen gibt sie sich als friedfertig, doch immer wieder werden – wie zuletzt in Erfurt – am Rande von AFD-Demonstrationen Linke und Andersdenkende gewaltätig angegriffen.
Die AFD ist inzwischen zum Sammelbecken für Neonazis und rechte Schläger geworden. Zuletzt machte  der AFD-Fraktionsvorsitzende in Thüringen, Björn Höcke, mit Rassenthesen auf sich aufmerksam und warnte vor dem „afrikanischen Ausbreitungstyp“. Frauke Petry hält dieser Entwicklung der AFD zu einer offen faschistischen Partei
nichts entgegen. Im Gegenteil: Sie paktiert mit jenen Kräften und ist hauptverantwortlich für die unerträgliche AFD-Hetze gegen Flüchtlinge in den letzten Wochen und Monaten.

Frauke Petry ist hier nicht willkommen und ich freue mich,
dass sich breiter zivilgesellschaftlicher Protest gegen die geplante AFD-Veranstaltung ankündigt. Münster  blickt auf eine erfolgreiche antifaschistische Tradition zurück in den letzten Jahren – mit breiten und entschlossenen Anti-Nazi-Protesten. An diese
Tradition gilt es auch am Donnerstag anzuknüpfen. Ich hoffe, dass sich auch diesmal wieder viele Münsteranerinnen und Münsteraner beteiligen.“


Ausdruck vom: 03.12.2020, 13:29:26 Uhr
Beitrags-URL: https://www.hubertus-zdebel.de/pm-frauke-petry-ist-hier-nicht-willkommen/
© 2020 Hubertus Zdebel, MdB