PM: DIE LINKE fordert 700 Millionen Euro mehr für sozialen Wohnungsbau

16. März 2016  Allgemein, NRW, Pressemitteilungen

DIE LINKE fordert, die soziale Wohnraumförderung auf 700 Millionen Euro anzuheben. Hierzu hat DIE LINKE für den morgigen Donnerstag einen Antrag in den Bundestag eingebracht.  Aus Sicht des Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE) würde dies auch den Mietsteigerungen in Münster entgegenwirken und gerade Menschen mit geringem Einkommen zugute kommen. Daher seien auch die anderen Bundestagsabgeordneten aus Münster aufgefordert, dem Antrag zuzustimmen.

 

Zdebel erkärt. „Wohnen ist laut Grundgesetz Menschenrecht. Es liegt in der Verantwortung der ganzen Gesellschaft, für bedarfsgerechten Wohnraum für alle zu sorgen. Die Preise für Mieten sind in Münster in den letzten Jahren explodiert. Menschen mit geringen Einkommen werden aus dem Innenstadtbereich verdrängt, weil sie mit den Mietpreissteigerungen nicht mehr mithalten können. Damit muss Schluss sein. Ein erster Schritt wäre eine soziale Investitionsoffensive im Bereich des sozialen Wohnungsbaus, welche auch Flüchtlingen zu Gute käme. Wenn es die anderen Parteien in Münster ernst meinen mit einer sozialen Wohnungspolitik, dann sollten auch deren VertreterInnen im Bundestag unserem Antrag zustimmen.“

 

Hinsichtlich der Finanzierung ergänzt Zdebel: „Geld ist genug in diesem Land da, es ist nur extrem ungerecht verteilt. So besitzt laut Institut für Wirtschaftsforschung das reichste Zehntel in Deutschland rund Dreiviertel des gesamten Privatvermögens, während die ärmere Hälte nur ein Prozent des Privatvermögens besitzt. Es wird Zeit für eine Millionärssteuer.“

Den Antrag der LINKEN finden Sie unter: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/18/037/1803744.pdf


Ausdruck vom: 27.11.2020, 16:50:10 Uhr
Beitrags-URL: https://www.hubertus-zdebel.de/pm-die-linke-fordert-700-millionen-euro-mehr-fuer-sozialen-wohnungsbau/
© 2020 Hubertus Zdebel, MdB