Flüchtlinge schützen – Rassismus ächten – Naziterror bekämpfen

09. September 2015  Allgemein

Abgeordnete aller Bundestagsfraktionen haben sich mit geflüchteten Menschen solidarisiert und einen gemeinsamen Aufruf gegen Rassismus und Naziterror unterzeichnet. Darin heißt es:

„Angriffe von Nazis und Rassisten auf Menschen, die vor Krieg und Elend fliehen, sind nicht nur Straftaten gegen Leib und Leben von Einzelnen, sondern zugleich ein Anschlag auf den demokratischen und sozialen Rechtsstaat. Sie sind inakzeptabel und reihen sich ein in die lange Kette rassistischer Gewalttaten in unserem Land. Angesichts dieser Bedrohung fordern wir, dass mit aller Härte des Rechtsstaates gegen Nazigewalttäter und ihre Mitläufer vorgegangen wird. Wer Asylunterkünfte angreift und volksverhetzende Parolen skandiert, ist kein ‚besorgter Bürger‘, sondern ein Krimineller.

Wir stehen an der Seite der vielen engagierten Menschen in Deutschland, die sich für Flüchtlinge einsetzen. Diese verdienen mehr Unterstützung. Wir fordern weiterhin ernsthafte europäische Anstrengungen zur Bekämpfung der Fluchtursachen. Bis sie erfolgreich sind, brauchen wir keine weiteren Abschottungs- und Angstdebatten, sondern den klaren Willen, Flüchtlinge schnell und gut zu integrieren.“

Der fraktionsübergreifende Aufruf ist hier nachzulesen.


Ausdruck vom: 30.11.2020, 14:33:26 Uhr
Beitrags-URL: https://www.hubertus-zdebel.de/fluechtlinge-schuetzen-rassismus-aechten-naziterror-bekaempfen/
© 2020 Hubertus Zdebel, MdB