Explosion im Atomkraftwerk Flamanville: Die allgegenwärtige Angst vor einer Katastrophe

09. Februar 2017  Atomenergie, NRW, Pressemitteilungen

„Jeder Störfall und jede Explosion wie jetzt im AKW Flamanville zeigt, dass sich Tschernobyl oder Fukushima wiederholen können und dass es nur eine Lösung gibt: Atomkraftwerke endlich abschalten, bevor es zu spät ist.“ Mit diesem Worten kommentiert der Bundestagsabgeordnete der Fraktion DIE LINKE, Hubertus Zdebel, die aktuellen Meldungen über eine schwere Explosion in den in der Normandie gelegenen Atommeilern von Flamanville.

Zdebel weiter: „Auch wenn sich die Explosion im Maschinenhaus der Atommeiler in Flamanville ereignet und keine Folgen für den Nuklear-Bereich gehabt hat: Grundsätzlich können derartige Explosionen in diesem Teil der Anlagen durch z.B. umherfliegende Teile auch katastrophale Folgen für den Nuklear-Bereich haben.“


Ausdruck vom: 25.09.2020, 10:51:57 Uhr
Beitrags-URL: https://www.hubertus-zdebel.de/explosion-im-atomkraftwerk-flamanville-die-allgegenwaertige-angst-vor-einer-katastrophe/
© 2020 Hubertus Zdebel, MdB