Themen

Als Bundestagsabgeordneter aus Münster, NRW bin ich in der 19. Wahlperiode Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie im Finanzausschuss. Ich bin Sprecher der Linksfraktion für den Atomausstieg und eines meiner Schwerpunktthemen ist außerdem Fracking.

Corona: Atomtransporte der URENCO von Gronau nach Russland stoppen!

26. April 2020  Atomenergie

TweetDer aus Münster stammende Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (Fraktion DIE LINKE) hat seine Kritik an den aktuellen Atomtransporten des Urankonzerns URENCO erneuert und gleichzeitig scharfe Kritik an der Bundesregierung und der Landesregierung NRW geübt: „Es ist unverantwortlich, dass URENCO selbst in Corona-Zeiten nicht auf die Uranmüll-Schiebereien mit radioaktivem, hochgiftigem Uranhexafluorid von Mehr »

Tschernobyl – Atomenergie ist Katastrophe

24. April 2020  Atomenergie, NRW

Tweet„Es ist 34 Jahre her und die Katastrophe dauert immer noch an: Am 26. April 1986 kommt es in der Ukraine im dortigen Block 4 des Atomkraftwerk Tschernobyl zum Super-GAU. Der Reaktor gerät außer Kontrolle, explodiert und mit einem Feuer werden ungeheure Mengen Radioaktivität in die Umwelt freigesetzt. Viele Tausende Mehr »

Moratorium für Endlager-Suche: Zdebel begrüßt Forderung des Nationalen Begleitgremiums

23. April 2020  Atomenergie

TweetDer Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE) begrüßt die heute veröffentlichte Forderung des Nationalen Begleitgremiums (NBG), das Suchverfahren für ein Endlager für hochradioaktive Abfälle für rund ein halbes Jahr auzusetzen. Zdebel hatte diese Forderung ebenso wie der BUND vor einigen Tagen erhoben, nachdem sich immer mehr Probleme und Mängel für die Mehr »

Rückholung ASSE-Atommüll: Luft nach oben – Konkrete Schritte zur Bergung und bessere Öffentlichkeitsbeteiligung

22. April 2020  Atomenergie

Tweet„Bei der Rückholung der radioaktiven Abfälle im einsturzgefährdeten Atommülllager Asse II braucht es jetzt konkret nachvollziehbare Schritte bei der Umsetzung der erforderlichen Anlagen zur Bergung der Atomabfälle und eine deutlich bessere Beteiligung des Asse2-Begleitgremium (A2B) und ihrer beratenden Wissenschaftler durch die beteiligten Bundes- und Landesbehörden sowie der Bundesgesellschaft für Endlagerung Mehr »

Atommüll Jülich: Noch kein Export von Brennstoff in die USA erfolgt

13. April 2020  Atomenergie, NRW

TweetNoch sind keine (frischen) Brennelemente-Kugeln aus dem ehemaligen Atomkraftwerk AVR Jülich in die USA transportiert worden. Das hat die Bundesregierung jetzt auf Nachfrage des Abgeordneten Hubertus Zdebel (DIE LINKE) bestätigt. Seit 2018 dauert offenbar die Prüfung an, ob ein Export des Atommülls aus Jülich in die USA überhaupt rechtlich zulässig Mehr »

WENRA-Richtlinie: Anforderungen zur Vermeidung von Freisetzungen für Radioaktivität in neuen Atomkraftwerken in der EU

12. April 2020  Atomenergie

TweetMit einer Kleinen Anfrage hat sich der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel mit seiner Fraktion DIE LINKE bei der Bundesregierung über die „Auswirkung der neuen Veröffentlichung der Western European Nuclear Regulators Association (WENRA) zum praktischen Ausschluss schwerer Unfälle“ (PDF) erkundigt. Dieses WENRA-Papier entstand in Folge der Richtline 2014/87/Euratom (PDF) und ist Ende Mehr »

Corona: Atomtransporte der URENCO von Gronau nach Russland stoppen!

06. April 2020  Atomenergie, Pressemitteilungen

Tweet„Es ist unverantwortlich, dass URENCO selbst in Corona-Zeiten nicht auf die Uranmüll-Schiebereien von Gronau über Münster und Amsterdam quer durch Europa nach Russland verzichtet. Auch wenn es bei solchen Transporten mit  radioaktivem, hochgiftigen Uranhexafluorid aus den Produktionsabfällen von URENCO nicht zu einem Unfall kommt, sind Sicherheitskräfte der Polizei und Transportarbeiter Mehr »

Nachgefragt: Exporte von Atomkugeln aus Jülich in die USA?

01. April 2020  Atomenergie, NRW

TweetWie steht es um einen drohenden Export von hochradioaktiven Atom-Brennelemente-Kugeln aus dem ehemaligen Versuchs-Reaktor AVR Jülich in die USA? Dazu hat der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel jetzt ein Schriftliche Einzelfrage an die Bundesregierung gestellt. In Jülich lagert dieser Atommüll derzeit ohne atomrechtliche Genehmigung. Zwischen den zuständigen Behörden und Betreibern in Bund Mehr »

URENCO: Uranbrennstoff mit fast Atomwaffen-Anreicherung möglich

01. April 2020  Atomenergie, NRW

TweetDer teilweise deutsche Urankonzern könnte zum Lieferanten für Entwicklungen des US-Militärs und anderer Interessierter für neue Mini-AKWs werden, die unter anderem für die Energieversorgung in Kriegsgebieten oder aber auch in abgelegenen Regionen zum Einsatz kommen sollen. Außerdem entwickelt das Unternehmen selbst eine „Uran-Batterie“, von der bereits im Jahr 2026 ein Mehr »

Ostermarsch Appel 2020: Urananreicherung beenden!

01. April 2020  Atomenergie, NRW, Positionen

TweetProtest gegen Krieg, Aufrüstung und Atomwaffen in Zeiten von Corona geht – wenn auch anders als sonst gewohnt. Der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel hat heute als Teil einer Aktion zum Ostermarsch 2020 eine Online-Petition unterschrieben: Ostermarsch-Appell Gronau/Jülich – Urananreicherung beenden / Atomwaffen ächten. Dort hat Zdebel, Mitglied im Fraktionsvorstand von DIE Mehr »