Bundestag: Anhörung erste Änderung Strahlenschutzgesetz

20. März 2021  Atomenergie, Umweltpolitik

Am 22. März findet die öffentliche Anhörung zur ersten Änderung des Strahlenschutzgesetzes im Umweltausschusses des Deutschen Bundestags statt. Noch in der gleichen Woche will die Große Koalition die angestrebten Korrekturen endgültig beschließen. Hubertus Zdedel, atompolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, kritisiert, dass weiterhin eine Absenkung der ohnehin schon veralteten Dosiswerte nicht erfolgen soll. Bereits 2017, bei der Einführung des Strahlenschutzgesetzes, hatte DIE LINKE in einem Entschließungsantrag bemängelt, dass das Gesetz veraltet und unzureichend wäre und nicht dem Stand von Wissenschaft und Forschung entspräche. Daran soll sich nach dem Willen von CDU/CSU und SPD auch künftig nichts ändern.

Siehe zum aktuellen Thema auch:


Ausdruck vom: 20.09.2021, 16:35:07 Uhr
Beitrags-URL: https://www.hubertus-zdebel.de/bundestag-anhoerung-erste-aenderung-strahlenschutzgesetz/
© 2021 Hubertus Zdebel, MdB