Themen

Als Bundestagsabgeordneter aus Münster, NRW bin ich in der 18. Wahlperiode Sprecher der Linksfraktion für den Atomausstieg und unter anderem Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie in der sogenannten Atommüll-Kommission im Rahmen des von uns abgelehnten Endlagersuchgesetzes (StandAG). Eines meiner Schwerpunktthemen ist außerdem das Fracking.

Uranfabriken Gronau und Lingen stilllegen – Video

17. September 2017  Atomenergie, NRW

TweetDIE LINKE fordert in ihrem Wahlprogramm (XIV. Menschen und Natur vor Profite) die noch in Betrieb befindlichen Atomkraftwerke unverzüglich abzuschalten. Auch die Uranfabriken in Gronau und Lingen, die AKWs weltweit mit Brennstoff versorgen, müssen endlich stillgelegt werden. Warum? Hier das Video-Statement des Münsteraner Bundestagsabgeordneten Hubertus Zdebel. Siehe auch: Uranfabriken Gronau und Mehr »

Bundesregierung finanziert Atomkonzerne und AKW-Betrieb in Grohnde und Tihange

15. September 2017  Atomenergie, NRW

TweetDer Journalist Reimar Paul berichtet im Neuen Deutschland über unsere Anfragen: „AKW-Millionen aus dem Ausstiegsland“ titelt die Zeitung und schreibt: „32 Millionen Euro haben die Pensionskassen des Bundes in Atomkraft investiert, im Ausland“. Zu den immer noch bestehenden Finanzanlagen der Bundesregierung in AKW-Betreibende Unternehmen sagt der aus Münster stammenden Bundestagsabgeordnete Mehr »

Nachgefragt: Atommülllager Leese in Niedersachsen – „Auffällige Fässer“ und geplanter Neubau

13. September 2017  Allgemein, Atomenergie

TweetIm niedersächsischen Leese befinden sich Lager mit leicht- und mittelradioaktiven Abfällen aus der ehemaligen niedersächsischen Landessammelstelle und ein Zwischen- bzw. Außenlager der Firma Eckert & Ziegler Nuclitec (EZN). Das Ganze ist offenbar nicht mehr auf Stand von Wissenschaft und Technik. Ein Neubau steht an. Auch Rostfässer, bzw. im Amtsdeutsch: Fässer Mehr »

Über 30 Nazis im Bundestag? Zdebel warnt vor Wahl der AfD

12. September 2017  NRW, Pressemitteilungen

Tweet„Zum ersten Mal seit 1945 könnte bei den anstehenden Bundestagswahlen wieder eine Nazi-Formierung in den Reichstag einziehen“, warnt Hubertus Zdebel, Bundestagskandidat der Münsteraner LINKEN. Hintergrund ist eine Untersuchung des Duisburger Instituts für Sprach- und Sozialforschung (DISS), wonach bis zu 32 Anhänger von AfD-Rechtsaußen Björn Höcke in den Bundestag einziehen könnten Mehr »

Nach Warnung des Deutschen Ärztetages: Neue Regelung für gering radioaktive Abriss-Abfälle bei AKWs

11. September 2017  Atomenergie, NRW, Umweltpolitik

TweetDer Deutsche Ärztetag 2017 warnt „vor der Verharmlosung möglicher Strahlenschäden durch die geplante Verteilung von gering radioaktivem Restmüll aus dem Abriss von Atomkraftwerken (AKW).“ Diesen Beschluss hat Hubertus Zdebel (Bundestagsfraktion DIE LINKE) jetzt zum Anlaß genommen, die Bundesregierung zu befragen, ob und wie sie auf diese Kritik reagieren wird und Mehr »

Afghanistan: Keine Abschiebungen in den Krieg

11. September 2017  Allgemein, NRW, Pressemitteilungen

Tweet„Die Landesregierung muss die Abschiebungen nach Afghanistan dringend beenden, sonst schickt sie sehenden Auges Menschen in die Todesgefahr“, so Hubertus Zdebel, Bundestagsabgeordneter der Linken aus Münster, zur für diesen Dienstag geplanten Abschiebung von 15 aus Afghanistan Geflüchteten aus Düsseldorf nach Kabul. Zdebel weiter: „In Afghanistan herrscht Krieg, ein Drittel des Mehr »

Keine Profite mit der Miete – Bezahlbarer Wohnraum für Alle!

10. September 2017  Allgemein, NRW, Positionen

TweetHubertus Zdebel: In Münster haben private Investoren und Spekulanten das Sagen – mit fatalen Folgen: für Menschen mit geringen und mittleren Einkommen wird es immer schwieriger, hier eine bezahlbare Wohnung zu finden. Wenn man den Wohnungsmarkt den Finanzinvestoren überlässt, ist das nicht verwunderlich, denn für sie zählt nur der Profit Mehr »

Anti-Atom-Demo in Lingen: Den Ausstieg einfordern und beschleunigen!

09. September 2017  Atomenergie, NRW

TweetFast 500 Menschen demonstrierten heute in Lingen für die Stilllegung der bundesdeutschen Uranfabriken und der noch in Betrieb befindlichen Atommeiler. Mit dabei viele Mitglieder von DIE LINKE sowie der Münsteraner Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel. In Lingen befindet sich die bislang vom Atomausstieg ausgeklammerte Uranfabrik, die u.a. marode AKWs wie Tihange mit Mehr »

Atommülllager-Suche: Kritik an Einladungspraxis der Bundesgesellschaft für Endlagerung wegen Ausschluss der LINKE

08. September 2017  Atomenergie

TweetDas Nationale Begleitgremium (NBG), eine Art Wächter über das anlaufende Sucherverfahren für ein Atommüllendlager, hat auf seiner gestrigen Sitzung in Hannover kritisiert, dass die Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) bei ihrem „Festakt“ am vergangenen Dienstag in Berlin den Bundestagsabgeordneten Hubertus Zdebel (Fraktion DIE LINKE) nicht für einen Impulsvortrag eingeladen hat und Mehr »

Beitrag in IPPNW-Forum erschienen: Mit Duldung der Bundesregierung – URENCO und die Unterstützung des US-Atomwaffenprogramms

08. September 2017  Atomenergie, NRW

TweetIn einem Artikel im soeben veröffentlichten neuen Magazin „IPPNW-Forum“ der internationalen Ärzteorganisation zur Verhütung des Atomkriegs berichtet Hubertus Zdebel gemeinsam mit Dirk Seifert über die künftige Unterstützung der zu einem Drittel deutschen Uranfirma URENCO für das US-Atomwaffenprogramm. (Siehe Seite 29). Während die UN seit einigen Wochen ein Atomwaffenverbot fordert, glänzte Mehr »