Pressemitteilungen

Konzerne haben mit Festhalten an Gorleben Atommüll-Kosten selbst in die Höhe getrieben

25. November 2015  Atomenergie, Pressemitteilungen

Tweet„Die Atomkonzerne können sich jetzt nicht vor den Kosten drücken, die sie selbst verschuldet haben. Wenn die Endlagersuche heute länger dauert, dann ist das ein Ergebnis ihrer Ignoranz und Politik. Immer noch halten sie an einem nicht geeigneten Standort in Gorleben fest“, kommentiert Hubertus Zdebel, Sprecher für Atomausstieg der Fraktion Mehr »

Bundestagsfraktionen von SPD und CDU/CSU wollen Fracking-Forschung subventionieren

Tweet„Das Abstimmungsergebnis im Forschungsausschuss des Bundestages zur Subventionierung der Fracking-Forschung zeigt, dass die Große Koalition weiterhin an Fracking festhält. So haben ihre Vertreter einen Änderungsantrag für den Forschungsetat zum Haushaltsentwurf der Bundesregierung abgelehnt, der derartige Subventionen ausgeschlossen hätte.“ erklärt Hubertus Zdebel, Obmann der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag im Umweltausschuss. „Damit Mehr »

Neue Atomkommission: Wagenknecht und Zdebel – Keine Rabatte für die Atomkonzerne

05. November 2015  Atomenergie, Pressemitteilungen

TweetAuf die erste Sitzung der neuen Atom-Kommission, die sich mit den Rückstellungen und Kosten der Atommülllagerung im Auftrag der Regierung befassen soll, reagieren die Vorsitzende der Bundestagsfraktion DIE LINKE, Sahra Wagenknecht und der Sprecher für Atomausstieg der Fraktion, Hubertus Zdebel in einer gemeinsamen Pressemitteilung: Keine Rabatte für die Atomkonzerne, machen Mehr »

Stresstest Atom-Rückstellungen: Von Entwarnung bei Atommüll-Kosten kann keine Rede sein!

11. Oktober 2015  Atomenergie, Pressemitteilungen

Tweet„Die deutschen Atomkonzerne seien in der Lage, die Kosten des Rückbaus der Atomkraftwerke und der Entsorgung des Atommülls zu tragen, behauptet die Bundesregierung. Doch diese Aussage ist durch das ihr zugrundeliegende Gutachten nicht gedeckt. Im Gegenteil“, kommentiert Hubertus Zdebel, Sprecher der Fraktion DIE LINKE für den Atomausstieg die jetzt von Mehr »

Bundesregierung hält trotz Krebserkrankungen am Fracking-Erlaubnisgesetz fest

08. Oktober 2015  No-Fracking, Pressemitteilungen

TweetAnfrage der LINKEN zeigt Unwissen und Ignoranz der CDU-SPD-Regierung gegenüber den Gesundheitsgefahren der Erdgasförderung  „Noch bevor weitere Ergebnisse der Ursachenerkundung von erhöhten Leukämie- und Lymphom-Werten in Fracking-Regionen vorliegen, will die CDU-SPD-Bundesregierung ihr Fracking-Erlaubnisgesetz dieses Jahr durch den Bundestag peitschen“, erklärt Hubertus Zdebel, Mitglied des Bundestages der Partei DIE LINKE und Mehr »

Über 150 Interessierte bei Anti-TTIP-Konferenz / Aufruf zum Protest in Berlin

04. Oktober 2015  NRW, Pressemitteilungen, Umweltpolitik

TweetÜber 150 Interessierte nahmen am Samstag, den 3.10. an der „TTIP-stoppen“-Konferenz der Bundestagsfraktion der LINKEN im Bennohaus teil. Der lokale LINKE-Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel, welcher die Konferenz mit organisiert hatte, zieht ein positives Fazit von der Konferenz und wirbt zugleich für die Teilnahme an der Demonstration gegen TTIP am kommenden Samstag in Berlin. Mehr »

TTIP stoppen – von Münster mit dem Bus nach Berlin

Tweet Am kommenden Samstag (3.10.) findet in Münster die „TTIP stoppen“-Fraktionskonferenz der LINKEN im Bundestag statt. Sahra Wagenknecht und andere TTIP-GegnerInnen werden dort zu den unterschiedlichen Aspekten von TTIP referieren. Auf der Konferenz wird es die Möglichkeit geben, Tickets für die Busfahrt zur Großdemo am 10.10. gegen TTIP nach Berlin zu erwerben. Hubertus Mehr »

Jetzt ist Ende im Gelände: Innenminister Jäger muss Polizeieinsatz gegen Klimaaktivisten aufklären

30. September 2015  NRW, Pressemitteilungen, Umweltpolitik

TweetKleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag enthüllt: Bundespolizei und RWE-Werkschutz haben während des Einsatzes gegen die Klimaaktivisten im Braunkohlegebiet Garzweiler II doch zusammengearbeitet. Das wirft hinsichtlich des Berichts von Ralf Jäger im Innenausschuss des nordrhein-westfälisch Landtages und seiner Glaubhaftigkeit Fragen auf, meinen Ulla Jelpke, Innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag Mehr »

Bundesregierung gibt zu: Erdbeben wegen Erdgasförderung – Jetzt endlich Fracking und Verpressen von Flow-Back verbieten!

TweetZwischen konventioneller Erdgasförderung, Fracking und dem Verpressen von Flow-Back und Lagerstättenwasser auf der einen Seite und der Entstehung von Erdbeben auf der anderen Seite besteht ein kausaler Zusammenhang. Das bestätigt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf die Kleine Anfrage „Erdbebenrisiken der Erdgasförderung“ der Fraktion DIE LINKE. Der Bundestagsabgeordnete der LINKEN und Mehr »

Bundesregierung muss Gesundheitsgefahren aufklären, statt Fracking zu erlauben

TweetDIE LINKE stellt Fragenkatalog zu Gesundheitsgefahren der Erdgasförderung „Anscheinend will die CDU-SPD-Bundesregierung das Fracking-Erlaubnisgesetz abstimmen, noch bevor weitere Ergebnisse der Ursachenerkundung von erhöhten Leukämie- und Lymphom-Werten in Fracking-Regionen vorliegen. Angesichts der möglichen gesundheitlichen Gefahren für die Menschen vor Ort ist das verantwortungslos. DIE LINKE setzt sich weiterhin für ein Fracking-Verbot Mehr »