Suchergebnisse zu: "urenco"

Zivile – Militärische Atomenergie: URENCO und wachsende Grauzonen

06. August 2019  Atomenergie

TweetIn der ARD-Dokumentation „Das Atomwaffen-Kartell – Ende der Abrüstung?“ warnt der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (Fraktion DIE LINKE) davor, dass die Grauzonen einer zivil-militärischen Nutzung der Atomenergie größer werden. In der Bundesrepublik ist hier vor allem die Urananreicherung der URENCO als Risiko zu nennen. Dazu tragen auch aktuelle Entwicklungen in den Mehr »

Atomwaffen-Kartell und das Ende Abrüstung? Doku macht auch URENCO zum Thema

01. August 2019  Atomenergie, Positionen

TweetDie ARD widmet sich in ihrer Reihe „Die Story“ dem Thema: „Das Atomwaffen-Kartell: Ende der Abrüstung?“ Thema auch: Die einzige deutsche Urananreicherungsanlage der URENCO in Gronau, in der die technische Möglichkeit besteht, atomwaffenfähiges Uran herzustellen. Diese Uranfabrik ist weiterhin vom Atomausstieg ausgenommen. Erstausstrahlung ist der 05.08.2019 ab 22:35 Uhr. In Mehr »

Urankonzern URENCO baut aus: Neue Konversionsanlage TMF fertig gestellt

19. Juni 2019  Atomenergie

TweetNach jahrelangen Verzögerungen hat der URENCO-Konzern mit Uranfabriken in Gronau, England, den Niederlanden und den USA jetzt in Großbritannien eine Uran-Konversionsanlage fertiggestellt. Laut Medienberichten hat die Anlage (Tails Management Facility, TMF) statt der ehemals geplanten 400 Mio. Pfund nun rund eine Milliarde Pfund gekostet. Aufgabe der TMF ist die Umwandlung Mehr »

URENCO-Uran und Atomgeschäfte im Nahen Osten

16. April 2019  Atomenergie, NRW

TweetDas teilweise deutsche Uranunternehmen URENCO liefert zwar den atomaren Brennstoff für die demnächst in einer Krisenregion in Betrieb gehenden Atomreaktoren der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE). Über eine angestrebte nukleare Zusammenarbeit der URENCO mit Saudi-Arabien sind der Bundesregierung bislang aber (noch?) „keine Absichten bekannt, dass solche Dienstleistungen in Erwägung gezogen würden“. Mehr »

URENCO – Bundesregierung billigt neue Urangeschäfte

21. März 2019  Atomenergie, NRW

TweetDie Bundesregierung hat keine Probleme damit, dass das dreistaatliche Urananreicherungsunternehmen URENCO, an dem RWE und E.on gemeinsam mit einem Drittel beteiligt sind, seine Urangeschäfte in den USA ausweiten und dabei Brennstoff liefern will, der mit 19,75 Prozent an die Grenze zur Waffenfähigkeit heranreicht. Das bestätigte die Bundesregierung in der Antwort Mehr »

Nachgefragt: Urankonzern URENCO – Neuer Brennstoff für Atomreaktoren mit deutscher Beteiligung?

15. März 2019  Atomenergie, NRW

TweetMit einem Berichtsersuchen im Umweltausschuss des Bundestages sowie einer schriftlichen Frage an die Bundesregierung reagiert der Abgeordnete Hubertus Zdebel auf die Ankündigungen des zu einem Drittel deutschen Urankonzerns URENCO, der künftig mit höher angereichertem Brennstoff neue Atomreaktoren versorgen will. Dazu würde URENCO an seinem Standort in den USA in die Mehr »

Dokumentation Tagesschau URENCO Uran Tritium US-Atomwaffen

05. März 2019  Allgemein, Atomenergie, NRW

TweetDie Tagesschau berichtete in Beiträgen von Jürgen Döschner im Mai und Juni 2017 zweimal über einen möglichen künftigen Einsatz von angereichertem Uran von URENCO in US-Atommeilern, in denen Tritium zur Verwendung in Atomwaffen hergestellt wird. Auch der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel recherchierte zu diesem Thema und veröffentlichte Dokumente. Die beiden Tagesschau-Artikel Mehr »

Urankonzern URENCO – Verstrickung in US-Atomwaffenherstellung: Niederländisches Gericht entscheidet über Freigabe von Informationen

03. März 2019  Atomenergie, NRW

TweetMüssen Unterlagen über die Kontrolle des Urankonzerns URENCO von der niederländischen Regierung öffentlich gemacht werden? Darüber wird voraussichtlich am 19. März vor einem Gericht in den Niederlanden aufgrund eines Antrags des atomkritischen Dokumentationszentrums LAKA verhandelt. Anlass für den Antrag der LAKA sind deutsche Medien-Berichte, nach denen das deutsch-niederländisch-britische Unternehmen URENCO Mehr »

Zdebel (DIE LINKE) fordert Klarheit über Uranlieferungen durch Urenco an Tihange und Doel

02. November 2018  Atomenergie, NRW, Pressemitteilungen

TweetJüngste Äußerungen nähren Zweifel, ob es den von Urenco-Geschäftsführer Dr. Ohnemus erklärten Lieferstopp von angereichertem Uran aus Gronau an die belgischen Atomkraftwerke in Tihange und Doel tatsächlich gibt. Der Bundestagsabgeordnete Hubertus Zdebel (DIE LINKE), Sprecher für den Atomausstieg, fordert Aufklärung und ein Ende dieser nicht verantwortbaren Praxis: „Urenco will offenbar Mehr »

Uranfabriken stilllegen: Abgeordnete bei URENCO in Gronau und Anhörung im Bundestag

30. September 2018  Atomenergie

TweetDie beiden Bundestagsabgeordneten Sylvia Kotting-Uhl (Grüne) und Hubertus Zdebel (LINKE) streben mit ihren Fraktionen und entsprechenden Anträgen die Stilllegung der beiden deutschen Uranfabriken in Gronau und Lingen an. Beide Anlagen versorgen Atommeiler in aller Welt mit nuklearem Brennstoff und sind vom Atomausstieg bislang komplett ausgenommen. Bevor am 17. Oktober im Mehr »